webdesign :: schumann

Alles, was Sie über Content Management Systeme wissen sollten

In der modernen Welt des Webdesigns ist ein Content Management System (CMS) unverzichtbar geworden. Es bietet nicht nur zahlreiche Möglichkeiten zur Erweiterung, sondern vor allem die Freiheit, Ihre Website eigenständig zu pflegen. Ein CMS besteht aus einem Frontend, das für die Öffentlichkeit sichtbar ist, und einem Backend, das nur für Sie oder Ihren Webadministrator zugänglich ist. Über das Backend können Sie Ihre Website pflegen, verwalten und aktualisieren – sei es durch das Hinzufügen neuer Texte, das Hochladen von Bildern oder vieles mehr.

Ein CMS ist jedoch weit mehr als nur eine Pflegeplattform. Es kann durch Plugins, kleine Zusatzprogramme, an die individuellen Bedürfnisse angepasst und erweitert werden. Dank der Arbeit von Hunderttausenden von Entwicklern an den bekanntesten Content Management Systemen sind die Möglichkeiten der Erweiterungen in den letzten Jahren exponentiell gewachsen. Allerdings sind sie auch komplexer geworden. Heutzutage ist die Erstellung einer Website ohne CMS kaum mehr zielführend, da die Pflege und Aktualisierung sowohl für Suchmaschinen als auch für Benutzer von entscheidender Bedeutung sind. Das Internet und die Anforderungen an das Webdesign verändern sich rasant, und eine einfache Website kann diesen Ansprüchen nicht gerecht werden. Ein CMS bietet Kontinuität in Bezug auf Systemupdates und ermöglicht es Ihnen, Ihre Website stets auf dem neuesten Stand zu halten, ohne jedes Mal einen IT-Experten beauftragen zu müssen.

Das beste CMS für Ihre Website: Open Source und vielseitig

Die von uns verwendeten Content Management Systeme sind alle Open Source, was bedeutet, dass sie von einer Gemeinschaft von Entwicklern gepflegt werden und Ihnen keine laufenden Kosten für das System selbst entstehen. Hier sind einige Beispiele:

  1. WordPress: Weltweit am häufigsten genutzt, bietet WordPress eine ausgezeichnete Suchmaschinenoptimierung und eine benutzerfreundliche Oberfläche. Es ist äußerst flexibel und lässt sich nahezu grenzenlos erweitern.
  2. Joomla: Ein weiteres beliebtes Open-Source-CMS mit einer leistungsstarken Funktionalität. Joomla ist besonders gut geeignet für Websites mit umfangreichem Content und bietet eine Vielzahl von Erweiterungen.
  3. Drupal: Für fortgeschrittene Benutzer und große Internetprojekte ist Drupal eine ausgezeichnete Wahl. Es ist leistungsstark, flexibel und kann umfassend angepasst werden.
  4. TYPO3: Besonders geeignet für sehr große Internetprojekte, bietet TYPO3 Geschwindigkeit bei umfangreichen Datenbankanfragen. Es erfordert jedoch eine etwas aufwendigere Handhabung des Backends.

Die Auswahl des besten CMS für Ihren Internetauftritt hängt von der Größe Ihrer Website und Ihren zukünftigen Plänen ab. Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung zu den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Systeme und helfen Ihnen, das passende CMS für Ihren Internetauftritt zu finden.

mehr artikel